Skip to main content
Kunststoffzaun Berlin
Kunststoffzaun Berlin

Zaunbau leicht gemacht - unsere Montagetipps

Zaunbau Montage-Tipps

Der eigene Aufbau eines Zauns kann eine lohnende und kostengünstige Möglichkeit für Sie sein, verglichen mit den Kosten professioneller Montagefirmen. Mit den richtigen Vorbereitungen und Techniken ist der Zaunbau ein Projekt, das auch von Heimwerkern erfolgreich durchgeführt werden kann. Das gilt insbesondere im Bereich der Kunststoffzäune. Hier geben wir Ihnen hilfreiche Montagetipps, die von der Planung und Materialauswahl bis zur Pflege und Wartung reichen.

Die richtige Vorbereitung

Planung und Materialauswahl für Ihren Zaun:

Bevor Sie mit dem Bau Ihres Zauns beginnen, ist eine sorgfältige Planung unerlässlich. Berücksichtigen Sie folgende Schritte:

  • Zweck des Zauns: Soll der Zaun zur Sicherheit, als Sichtschutz oder zur Abgrenzung dienen?
  • Rechtliche Vorschriften: Informieren Sie sich über lokale Bauvorschriften und mögliche Genehmigungen.
  • Materialauswahl: Wählen Sie das Material, das am besten zu Ihren Anforderungen passt – Holz, Metall oder Kunststoff. Hier ist zu berücksichtigen, dass Metallzäune schwieriger aufzubauen sind als Holz- oder Kunststoffzäune.
  • Kostenkalkulation: Erstellen Sie ein Budget für das Projekt und berücksichtigen Sie dabei alle Materialien und Werkzeuge. Gerade der eigene Aufbau des Zauns kann hier das Budget stark entlasten.
  • Design: Überlegen Sie sich ein Design, das zu Ihrem Haus und Garten passt.

Werkzeuge und Materialien

Was Sie für den Zaunbau benötigen:

Die richtigen Werkzeuge und Materialien sind entscheidend für den erfolgreichen Bau eines Zauns. Zu den grundlegenden Werkzeugen gehören:

  • Werkzeuge:
    • Maßband und Schnur
    • Wasserwaage
    • Spaten und Schaufel
    • Betonmischer oder Fertigbeton
    • Schraubenzieher und Schrauben
    • Bohrmaschine und Bohrer
  • Materialien:
    • Zaunpfosten
    • Zaunlatten oder -paneele oder fertige Zaunfelder
    • Beton für die Pfostenfundamente
    • Befestigungsmaterialien wie Schrauben und Muttern
    • Ggf. Kleber für Pfeilerkappen
    • Evtl. Latten zum Abstützen während der Aushärtezeit des Betons

Schritt-für-Schritt-Anleitung

So bauen Sie einen stabilen Kunststoffzaun:

Ein Kunststoffzaun ist eine gute Wahl und kann in verschiedenen Designs erstellt werden. Hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Aufbau:

  • Pfosten setzen: Messen Sie die Abstände der Pfosten aus (entsprechend der Feldbreiten bzw. Angaben in der Aufbauanleitung) und graben Sie Löcher (ca. 60-80 cm tief). Setzen Sie die Pfosten oder Pfostenträger in die Löcher und füllen Sie diese mit Beton. Überprüfen Sie die Ausrichtung der Pfosten mit einer Wasserwaage.
    Im Falle von aufzuschraubenden Pfosten dübeln Sie die passenden Pfostenträger auf.
  • Zaunfelder montieren: Befestigen Sie Zaunfelder zwischen den Pfosten, wie in der entsprechenden Anleitung beschrieben. Dazu werden oft Halteschuhe an den pfeilern verwendet.
  • Tore und Türen anbringen: Befestigen Sie Tore und Türen mit Hilfe der zugehörigen Torbänder und Halter an den Pfeilern. Beachten Sie hierzu die Aufbauanleitung des jeweiligen Produkts.
  • Oberflächenbehandlung: Diese ist nur bei Holz notwendig. Kunststoffzäune benötigen keine weitere Behandlung der Oberflächen. Schmutz kann mit feuchtem Tuch oder Reinigungsmittel leicht entfernt werden. Für sehr hartnäckige Verschmutzungen kann ggf. Scheuermilch genutzt werden.

Pfosten setzen

Fundamentierung und Befestigungstechniken:

Das Setzen der Pfosten ist entscheidend für die Stabilität Ihres Zauns:

  • Lochtiefe: Graben Sie die Löcher tief genug, um Frostschäden zu vermeiden (mindestens 60 cm). Grundsätzlich muss die Lochtiefe natürlich zur geplanten Zaunhöhe passen. Daher sollten Pfeiler erst dann betoniert werden, wenn die korrekte Pfeilerhöhe zusammen mit der Zaunelementhöhe geprüft wurde.
  • Betonieren: Verwenden Sie Beton, um die Pfosten zu fixieren. Stellen Sie sicher, dass die Pfosten gerade stehen.
  • Befestigung: Verwenden Sie die mitgelieferten Schrauben und Dübel, z.B. für die Befestigung der Halteschuhe an den Pfeilern.

Zaunbau auf unebenem Gelände

So meistern Sie die Herausforderung:

Unebenes Gelände kann eine Herausforderung beim Zaunbau darstellen. Hier einige Tipps:

  • Terrassierung: Arbeiten Sie mit Abstufungen, um große Höhenunterschiede auszugleichen.
  • Flexible Pfostenlängen: Verwenden Sie Pfosten unterschiedlicher Länge, um den Höhenunterschied anzupassen. Arbeiten Sie mit unterschiedlichen Bodenabständen um kleinere Höhenunterschiede auszugleichen. Hier bietet es sich an z.B. Kantensteine unter die Zaunfelder zu setzen, um das optisch auszugleichen.
  • Sockel: Die dritte Möglichkeit besteht darin, zunächst einen waagerechten Sockel zu bauen und die Zaunpfeiler aufzuschrauben.
  • Schrittweiser Aufbau: Bauen Sie den Zaun stufenweise, um eine gleichmäßige Oberkante zu erzielen.

Sicherheit und Stabilität

Wie Sie Ihren Zaun sturmsicher machen:

Ein sturmsicherer Zaun erfordert besondere Maßnahmen:

  • Ggf. tiefere Fundamente: Graben Sie tiefere Löcher für die Pfostenfundamente.
  • Stärkere Pfosten: Verwenden Sie dickere und stabilere Pfosten. Bei Kunststoffpfeilern können Sie diese mit Beton ausgießen.
  • Zusätzliche Verstrebungen: Installieren Sie notfalls Querbalken oder Diagonalverstrebungen für zusätzliche Stabilität. Alternativ wählen Sie gleich ALU-verstärkte Zaunfelder, Tore und Türen bei Gartenzäunen. Diese bieten wir bei unseren exklusiven Zaunelementen.

Pflege und Wartung

So bleibt Ihr Zaun lange schön und funktional:

Regelmäßige Pflege und Wartung verlängern die Lebensdauer Ihres Zauns:

  • Reinigung: Reinigen Sie den Zaun regelmäßig mit Wasser und mildem Reinigungsmittel.
  • Schutzanstrich: Ist bei Kunststoffzäunen nicht notwendig. Bei Holzzäunen sollte regelmäßig eine Schutzlasur oder -farbe aufgetragen werden.
  • Inspektion: Überprüfen Sie den Zaun regelmäßig auf Schäden und reparieren Sie diese sofort.

Fazit

Der Aufbau eines Zauns erfordert sorgfältige Planung, die richtigen Werkzeuge und Materialien sowie eine sorgfältige Ausführung. Mit den oben genannten Tipps und Techniken können Sie einen stabilen, sicheren und ästhetisch ansprechenden Zaun bauen, der Ihren Bedürfnissen entspricht und Ihr Grundstück verschönert. Egal, ob Sie einen Holzzaun, Metallzaun oder Kunststoffzaun installieren, die richtige Vorbereitung und Pflege sind der Schlüssel zu einem erfolgreichen Zaunbauprojekt.

Vertriebsadresse
Kirchstraße 14
14532 Stahnsdorf
Anfahrtsskizze

© Kunststoffzaun Berlin. Alle Rechte vorbehalten.
Design by Just WEBdesign Berlin.