Koppelzaun Berlin

Koppelzaun Berlin

Wird "Bordsteinkante" angeliefert oder auch auf dem Gelände?

Ja, da unsere Zäune immer durch externe Speditionen angeliefert werden, müssen wir auch deren Lieferbedingungen akzeptieren. Speditionen liefern in der Regel immer bis zur „Bordsteinkante“. Das ist so üblich, hängt aber auch von den örtlichen Gegebenheiten ab. Die Anlieferung Borsteinkante ist die gängige Praxis.
Kann der LKW zum Beispiel problemlos direkt bis dorthin fahren, wo das Material entladen werden soll, dürfte es kein Problem geben, dass die Ware genau dort abgeladen wird.

Ist es jedoch so, dass es für den LKW nicht möglich ist, auf das Gelände zu fahren und den Abladepunkt anzusteuern, dann wird er sicher dort abladen wollen, wo es möglich ist.

Natürlich ist ein Entgegenkommen was den Abladeort angeht auch immer abhängig von der Spedition, bzw. dem Fahrer selber. Je nach Menge kann evtl. mit dem Fahrer vor Ort z.B. gegen eine kleine Gebühr etwas Entgegenkommendes vereinbart werden.

Generell zu beachten:

Auf jeden Fall ist es in der Regel immer notwendig, dass jemand dem Fahrer beim Entladen hilft. Auch einen Gabelstapler vor Ort zu haben ist definitiv von Vorteil.

Da es sich bei Koppelzaunlieferungen durchaus um große LKW’s handeln kann, klären Sie am besten im Vorfeld den genauen Abladeort, und ob die Zuwegung dorthin auch für größere LKW geeignet ist.